zurück
Newsarchiv

25. 11. 2008
 
WAHNSINN: Eine Million Umdrehungen pro Minute!

Leutkirch/Zürich - myonic hat in Zusammenarbeit mit dem Leutkircher Motorenhersteller ATE System und Forschern der ETH Zürich (Eidgenössische Technische Hochschule) die magische Drehzahlgrenze von einer Million Umdrehungen pro Minute geknackt. Dies ist die höchste Drehzahl, die je von einem elektrischen Antriebssystem erreicht wurde. Die ersten Prototypen sind in Betrieb.
Die Zukunft sieht immer höhere Geschwindigkeiten für rotierende Anwendungen vor, zum Beispiel für Bohrer in der Medizintechnik, Spindeln in der Werkstoffbearbeitung oder Kompressoren in der Automobiltechnologie. Um diese direkt, effizient und geregelt anzutreiben, braucht es elektrische Antriebssysteme mit entsprechenden Drehzahlen und Leistungen. Bisher erreichen industriell eingesetzte Motoren Drehzahlen bis maximal 300.000 Umdrehungen pro Minute. Nun haben myonic, ATE und Forscher der ETH Zürich gemeinsam ein Antriebssystem entwickelt, das Drehzahlen von über 1.000.000 Umdrehungen pro Minute erreicht (16.667 Umdrehungen pro Sekunde) - das ist Weltrekord! Es generiert 100 Watt Antriebsleistung und ist kaum grösser als eine Zündholzschachtel. Die Kugellager sind optimiert für höchste Drehzahlen und die Rotorkonstruktion besitzt einen Titanmantel, der auch extremen Zentrifugalkräften widersteht. Eine reibungsarme Lagerung und ein verlustarmer Stator sorgen für höchste Wirkungsgrade. Mit diesem Meilenstein in der Entwicklung von Rotationsgeschwindigkeiten wird potenziellen Benutzern eine Tür für Anwendungen in bisher unbekannten Dimensionen geöffnet.

Bildinfos: Kompakte Elektronik für die Regelung, Stator und Rotor mit montierten Kugellagern verglichen mit einem Streichholz.