Viele der Besucher am 25. Februar 2016 arbeiteten 40 Jahre oder mehr bei MKL/myonic. Deswegen war das Interesse an der Betriebsbesichtigung sehr groß. Gut ein Drittel der myonic-Rentner und Mitarbeiter in Altersteilzeit
folgten der Einladung und ließen sich in ihren früheren Alltag zurückversetzen. „Das ist noch genauso wie früher“, hörte man genauso oft wie die Aussage, dass sich einiges verändert hat.

Besonders interessiert waren die 20 Herren und zwei Damen an der Führung durch die Abteilung Werkzeugmaschinenkomponenten zu Beginn durch Stefan Kofler in der Nadlerstraße. Die MTC Fertigung kannten die wenigsten.
Beim späteren Rundgang durch das bestehende und neue Gebäude mit Franz Bauhofer war der Wiedererkennungseffekt höher – und auch die Verweildauer, um den ehemaligen Kollegen „Hallo“ zu sagen. Dazwischen gab es von
Martin Engler eine kurze Präsentation zu neuen Produkten und aktuellen Entwicklungen im Unternehmen. Zum Schluss wurde in der Kantine gemeinsam bei Kaffee und Kuchen in Erinnerungen geschwelgt.
Ins Arbeitsleben zurück zu kehren können sich die meisten nicht vorstellen; verbunden mit der Firma sind sie aber immer noch.

zurück zu Mitarbeiterevents