Februar 2007 – „Auf die Firma myonic wurde ich durch einen Tipp eines Kommilitonen aufmerksam, der bereits sein Praxissemester im Rahmen seines Studiums dort absolviert hatte und mir dieses Unternehmen empfohlen hat. Nach einem sehr offenen Bewerbungsgespräch wurden mir mehrere interessante Diplomarbeitsthemen aus dem Bereich Maschinenbau vorgeschlagen.

Meine Entscheidung fiel auf das Thema „Entwicklung und Konstruktion einer Spannvorrichtung zum Bearbeiten von Kugellagerringen“. In der Einarbeitungsphase durchlief ich verschiedene Abteilungen der Produktion, um die unternehmensspezifischen Prozesse besser kennen zu lernen. Dabei habe ich nicht nur viel über die Herstellung von Kugellagern erfahren, sondern auch viele Mitarbeiter kennen gelernt.

Anschließend kam ich in die Abteilung Betriebsmittelbau, da das Thema meiner Diplomarbeit dieser Organisationseinheit zugeordnet ist. Ich habe mich sehr schnell zurechtgefunden und wohl gefühlt, da meine Kollegen sehr freundlich und hilfsbereit sind. Besonders positiv finde ich, dass ich bei der Bearbeitung meines Themas sehr große Freiheiten habe. Ich freue mich auf die Zeit, die ich bis zur Fertigstellung der Diplomarbeit bei der Firma myonic verbringen darf.“

zurück zu Erfolg & Erfahrungen